Lauffest am Seilersee

Die Berichte zum WUT und zum BiMa hängen zwar noch in der Pipeline, aber das hier muss mal fix vorgezogen werden:

 

24h Seilersee
24h Seilersee

Am 25. und 26. April findet in Iserlohn eine Benefizveranstaltung bereits zum 8. mal statt, der Stadtwerke-Lauf am Seilersee.

Bernd Nuß und sein Team veranstalten hier ein 24h-Event, dass gleich 5 integrative und karitative Projekte im Kinder- und Jugendbereich fördert.

Die Startplätze in den Hauptdisziplinen 24h, 12h und 6h-Lauf sind zwar schon lange vergeben, aber von Samstag, 18:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr kann jeder vorbeischauen und als Beneflitzer Runden um den See drehen. Warum also den Wochenendlauf nicht einfach in Dienst der guten Tat stellen und dabei auch noch lauter nette Leute treffen oder kennenlernen?

Auch wer nicht laufen mag, kann gerne vorbeischauen. Zuschauer werden mit einem reichhaltigen kulinarischen Angebot verwöhnt, während sie den Sportlern bei ihren Runden zusehen können. Am Samstag kann man Tretroller für Erwachsene oder Spinning-Bikes anschauen und testen. Oder eure Kinder können auf einer eigens eingerichteten und betreuten Strecke laufen – und auch sie tun damit Gutes, für jede Runde spenden die Stadtwerke Iserlohn.

Vorbeizuschauen lohnt sich also nicht nur für euch! ;)

Also, sehen wir uns?

Bergische 50/100

Bg100-das-kleine-schrift-unten_cmyk_s

Laufevents gibt es viele,große Wanderevents waren mir bislang eher unbekannt. In Bergisch Gladbach startet im August ein solches. Dabei werden zwei Distanzen angeboten. 50 Kilometer, die es in 12 Stunden zu bewältigen gilt und eine große Variante mit 100 Kilometern, für die man einen ganzen Tag, sprich 24 Stunden Zeit hat. Es gibt noch kleinere Varianten als Firmenwanderung und Staffel.

Die Strecke führt von Gladbach nach Norden bis zur großen Dhünntalsperre und über Odenthal wieder zurück.

Die 100er starten am Abend um 21.00 Uhr und die „Halben“ am folgenden Morgen um 08.00 Uhr.

Unterwegs soll es eine Reihe an kleineren Überraschungen, wie Mitternachtsfeuer, Dorffest und diverses abenteuerliches geben.

Der Veranstalter ist der gleiche, wie der vom Bonner Postmarathon und so gibt es auch das, leicht abgewandelte, große Versorgungspaket dass man auch von Marathonveranstaltungen kennt. Fotoservice, Medaillen, Massage uvm.

Alle 5 Km eine Verpflegungsstation und dazu ein- bzw. zweimal ein warmes Essen sorgen dafür, dass man sich mit ganz leichtem Gepäck auf den Weg machen kann.

Die Startgebühren liegen für den 100er zwischen 58,00 Euro und 70,00 Euro und für den kurzen Weg zwischen 42,00 Euro und 55,00 Euro.

Das mag einem Wanderer auf den ersten Blick etwas viel erscheinen, liegt aber damit voll in dem Bereich, den man auch für einen Marathon berappt und geht aufgrund der Rundum-Versorgung meines erachtens auch in Ordnung.

Lediglich die im Preis beinhalteten Gimmicks in Form von Regenponcho und Stirnlampe finde ich so naja. Vielleicht irre ich mich, aber imho hat jeder der sich auf eine 12 oder 24-stündige Wanderung wagt entsprechend ein wenig Erfahrung und wahrscheinlich bereits besseres Equipment, als man für das Startgeld erwarten darf.

Wann: 22./23. August 2015

Wo: Marktplatz, Bergisch Gladbach

Alle Infos: http://www.bergische100.de/